Home » Allgemein » Alben für die Ewigkeit: Fellow Travellers – Things And Time

Alben für die Ewigkeit: Fellow Travellers – Things And Time

thingsandtime_300

 

 

eine sensation damals, erschienen auf dem bonner normal records label. country & reggae & dub together. jeb loy nichols und seine fellow travellers (deutsch: mitreisender, in der mcmarthy-ära in den usa für jeden sympathisanten der linken benutzt) waren anfang der 90er-jahre in der alternative-country-szene um das okra-label aufgetaucht. die politische ausrichtung war durch den bandnamen vorgegeben – man konnte intelligenz erwarten. nach dem 92er werk „just a visitor“ kam „things and time“ im spätsommer 93 wie ein paukenschlag – das werk weist von anfang bis ende keinen durchhänger auf, alle 16 songs wirken wie aus einem guss.
townes van zandt soll einer deutschen zeitung damals gesagt haben:

“I like this very much. It’s very special. They’re doing something independent. The drummer and the keyboard are playing great together and the woman’s harmony is perfect. The guy’s singing with a voice I never heard before…”

erstaunlich ist, wie „things and time“ die 20 jahre bis heute überstanden hat: ab und zu fällt sie mir wieder ein, an grauen sonntagen und vom ersten ton an ist die stimmung eine andere wie vorher. jeb loy nichols singt wie alle großen songwriter über die liebe, übers älterwerden, über freunde und freundinnen und die melancholische grundstimmung ist durch den unwiderstehlichen reggae-groove, die vereinzelten rap-einsprengsel und die dub-effekte genial konterkariert.

in dem augsburger fanzine-trash nr. 8 ziert die heftmitte ein großartiges s/w-foto der band nach einem live-auftritt in der münchner kulturstation. ich selber hab die band ende 93 in geislingen an der steige in der rätschenmühle erlebt, wo unter anderem auch howe gelb, die go-betweens oder lambchop denkwürdige, unvergessene konzerte in kleinem, wunderbar intimen rahmen gaben. 2006 sah ich nichols solo in nürnberg am sonntagnachmittag beim bardentreffen. seinen charme und sein charisma hat er bis heute nicht verloren: eine ausnahmeerscheinung, ein mensch.

visit his website http://www.jebloynichols.co.uk/

 

Jeb_loy_nichols_fellow_travellers

 

https://www.youtube.com/watch?v=AxiVirFkHT4

Article by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*